KAB Nikolaus Groß Bottrop

Katholische Arbeitnehmer Bewegung

Suche

KAB Leistungen

Beratung und Vertretung im Arbeits- und Sozialrecht.

Das Markenzeichen der KAB:
Wir beraten, begleiten und vertreten KAB-Mitglieder im Arbeits- und Sozialrecht. Dabei geht es vor allem um Fragen aus den Bereichen:

  • Arbeitslosenversicherung,
  • Rentenversicherung,
  • Krankenversicherung,
  • Pflegeversicherung,
  • Unfallversicherung und
  • Schwerbehindertenrecht.

Hier vertritt der
KAB-Rechtsschutz seine Mitglieder in allen Instanzen (im Arbeitsrecht in erster Instanz), und das ohne weitere Kosten, denn dieser Rechtsschutz ist im KAB-Beitrag enthalten!

Counter

Heute 40

Gestern 49

Woche 89

Monat 1450

Insgesamt 101702

Familienwochenende in St. Altfrid

KAB Familienfreizeit P1090163 b

Zum 18. Mal fand das Familienwochenende der KAB Nikolaus Groß und der Gemeinde St. Cyriakus statt.
In dem Jugendhaus St. Altfrid in Essen Kettwig spannten die Teilnehmer ein rotes Band der Freundschaft und Sympathie. Das Ergebnis der erarbeiteten Themen wurden danach in der Sonntagsmesse vorgestellt. Aber auch Spiel und Spaß und ein gemütlicher Grillabend standen auf dem Programm. Die Gruppe war sich einig, dass der Termin in St. Altfrid für das nächste Jahr wieder fest in eingeplant werden soll (31.08. - 01.09.2019) !

weiterlesen

Sommerausflug nach Giethoorn KAB Giethoorn DSC00165 KAB GruppeDer diesjährige Sommerausflug führt uns in das Venedig der Niederlande, Giethoorn. Dort konnten wir durch die kleinen Grachten mit einem Boot fahren und die romantischen Häuser mit ihrem Blumenschmuck bewundern. Jedes Haus ist nur über eine kleine Holzbrücke zu Fuß erreichbar, um deren Instandhaltung sich die Hausbesitzer selber kümmern müssen. Die Grachten und das "Meer" sind aber nur 1 Meter tief. In den Häusern waren eine Käserei mit Probierstube, Mineralausstellungen, Museen und natürlich auch Restaurants und Eisdielen untergebracht. Ein sehr schöner Ausflug, auf dem wir uns von der  Kultur der Niederländer überzeugen konnten.

weiterlesen

 

KAB im Erzgebirge   

 2018 Erzgebirge

Das Foto wurde am 31.05.2018 auf dem Fichtelberg, vor der "Friedensglocke", dem Denkmal für 20 Jahre Wiedervereinigung aufgenommen.

Der Fichtelberg, bei Oberwiesenthal im Erzgebirgskreis, ist mit 1214,79 m der höchste Berg in Sachsen.
Die Friedensglocke steht seit 2010 auf dem Fichtelberg und läutet immer am 3. Oktober.

 

Radschnellweg und Regionale Radwege in Bottrop  

 Zu einem Vortrag von Herrn Müller, Technischer Beigeordneter der Stadt Bottrop, trafen wir uns am Sonntag, 22.04.2018 im Gemeindesaal von St. Elisabeth.

Das Thema:

Radschnellweg und Regionale Radwege in Bottrop.
Aktuelle Planungen und Position der Stadt.

Rund 50 Personen nahmen an der Veranstaltung teil.

Radschnellweg 2018

 

Nächster Termin

Sonntag, 09. Dezember 2018

15.00 Uhr
Gemeindesaal St. Elisabeth
Eichenstr. 42

Adventfeier

Aktuelles aus Bottrop

19. November 2018

  • "OK.Verkehr": Straßenverkehrsamt stellt Zulassungsverfahren um
    Zulassungsstelle am 7. Dezember geschlossen. Keine Dienstleistungen im Bereich KFZ-Zulassung im Bürgerbüro und der Bezirksverwaltungsstelle Kirchhellen. Zulassungsvorgänge nur mit Termin am 10. und 11. Dezember.
  • "Balduin fühlt lila"
    Buchpremiere mit Fritzi Bender am 29. November in der \"Lebendigen Bibliothek\"
  • Kinderbuchautor und Illustrator Kuhlmann in Kirchhellen
    Am 20. November in der Bibliotheksfiliale für Kinder ab sechs Jahren
  • Winterpause für die Wasserhähne auf den Friedhöfen
    Die Wasserhähne auf den Bottroper Friedhöfen sind ab heute (16. November) abgestellt. Während der jetzt beginnenden Winterperiode steht je Friedhof nur noch eine Wasserentnahmestelle für die Grabpflege zur Verfügung, teilt der städtische Fachbereich Umwelt und Grün mit. Die Wasserhähne bleiben bis Frühjahr nächsten Jahres gesperrt, bis der Bodenfrost von den Frühlingstemperaturen vertrieben ist.
  • Auch die Eschen im Waldstück südlich der Straße "Am Schölsbach" müssen gefällt werden
    Auf Anordnung des Revierförsters, Markus Herber, vom Landesbetrieb Wald und Holz müssen in Kirchhellen die Wegeflächen in der Waldfläche \"Am Schölsbach\" mit sofortiger Wirkung gesperrt werden, da die Verkehrssicherheit für die Öffentlichkeit nicht mehr gewährleistet ist. Der dortige Eschenbestand ist mit dem weit verbreiteten \"Eschen-Triebsterben\" befallen, das zu einem Absterben der Gehölze führt. Durch das \r\nEintrocknen der Bäume ist die Elastizität nicht mehr gegeben und es kann zu Spontanbrüchen von Ästen oder zum Brechen kompletter Gehölze kommen. Vor wenigen Tagen ist bereits ein Passant von einem abgebrochenen Ast getroffen, jedoch glücklicherweise nicht verletzt worden. Um derartigen Ereignissen vorzubeugen, wird der städtische Fachbereich Umwelt und Grün den Eschenbestand komplett fällen lassen. Nach Abschluss der Arbeiten wird die Waldfläche mit standortgerechten Gehölzen wieder aufgeforstet, versichert die Stadtverwaltung. Bei weiteren Fragen stehen der Fachbereich Umwelt und Grün, Kai-Uwe Dahm (Tel.: 70-4323), oder der Revierförster Markus Herber zur Verfügung.
  • Programm zum Stadtjubiläum mit speziellen Werken
    Festival \"Orgel PLUS\" vom 5. bis 13. Januar 2019 in Bottrop
  • Radarstandorte im Stadtgebiet
    Wochenübersicht über die Einsätze der städtischen Radarwagen vom 19. bis zum 25. November
  • Trio "TyCK" mit großer musikalischer Bandbreite
    \"Jazz im Filmforum\"-Veranstaltung am 22. November ab 20 Uhr
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok